Fertigungsschwerpunkte / Maschinenausstattung

CNC-DREHTECHNIK

DREHTEILE – die ORCA – Gruppe besitzt eine Vielzahl von Maschinengruppen, um den Fertigungsanforderungen von Drehteilen gerecht zu werden. Schwerpunkt liegt hier beim Bearbeiten ab Stange. Eine Vielzahl von Maschinen sind für komplexe Fräsoperationen und  mit Hochdruck für das Tieflochbohren ausgerüstet.

MASCHINENAUSSTATTUNG FERTIGUNGSBEREICHE
Mehrspindler
Index MS 52, MS 40, MS 32, MS 22, MS 18 komplexe Drehteile bis Ø 52 mm
Gildemeister GM 16 Drehteile bis Ø 16 mm
Kurzdrehmaschinen
Traub TNX 80
komplexe Futterteile bis 3 kg und Ø 150 mm
Mazak Integrex 100/200, Nexus 200
komplexe Futterteile bis 10 kg und Ø 300 mm
Traub TNC 65, 42, 30 (alle mit Y-Achse) komplexe Drehteile bis Ø 65 mm
Index G200 (mit Y- und B-Achse) komplexe Drehteile bis Ø 65 mm
Index ABC Drehteile bis Ø 65 mm
OKUMA LB300, LB200
Drehteile bis Ø 240 mm
Langdrehmaschinen
Traub TNL 16 Drehteile bis Ø 26 mm
Citizen B12, K12, L12, L20, M16, M20, M32 komplexe Drehteile bis Ø 32 mm
Star SW 7, SR 20, ST 38 komplexe Drehteile bis Ø 38 mm
Tornos Bechler (konventionell) Drehteile bis Ø 20 mm
Hartdrehmaschinen
Spinner PD-V4 hochpräzise Drehteile bis Ø 50 mm

ZUSATZINFORMATIONEN - Die ORCA – Gruppe hat das Know-How und die Vorrichtungen, um verschiedenste Verzahnungen auf den Drehmaschinen in einem Prozess mitzufertigen. Der Schwerpunkt liegt hier im Bereich von Schneckenverzahnungen.

CNC-FRÄSTECHNIK

CNC-FRÄSTEILE – Die ORCA-Gruppe hat zwei Kernbereiche im CNC-Fräsen: Automotive Frästeile in größeren Stückzahlen, meist gefertigt aus Schmiede- und Gußrohlingen sowie komplexe Frästeile für den Maschinenbau, für Hydraulikkomponenten und für die Luft- und Raumfahrt in mittleren und kleinen Serien. Hierfür steht ein vielseitiger Maschinenpark bestehend aus modernsten CNC-Fräszentren mit bis zu 260 Werkzeugplätzen und 5 Achsen - Simultanbearbeitung sowie universellen CNC-Dreh/Fräszentren zur Verfügung. Für die optimale Auslegung und Programmierung der Fertigungsprozesse werden CAD/CAM Systeme eingesetzt. Zur Sicherstellung von höchsten Qualitätsansprüchen dienen 3D CNC-Messmaschinen sowie eine vielzahl moderner Mess- und Prüfgeräte.

MASCHINENAUSSTATTUNG FERTIGUNGSBEREICHE
CNC 5-Achs Bearbeitungszentren
MAM72 - Hermle C800U, C40, C400, B300 - DMU Evolutuion - Fanuc Robodrill
hochgenaue, hochkomplexe Frästeile 0,2 kg – 50 kg (kubisch)
CNC 4-Achs Bearbeitungszentren
Heller H2000 - DMC 80H - Fanuc Robodrill - Fehlmann PICOMAX P51
genaue, hochkomplexe Frästeile 0,2 kg – 100 kg (kubisch)
CNC 3-Achs Bearbeitungszentren
DMU 60T, DMU 80 - Mazak - Mikron - AXA
genaue Frästeile 0,2 kg – 40 kg (bis 3 m Länge)
CNC Dreh- Fräszentren
Mazak Integrex 100/200, Nexus 200 - OKUMA LB3000 - Traub TNX 80
hochgenaue Dreh- Frästeile Ø 5 mm – Ø 300 mm

VERZAHNUNGSTECHNIK

Die Kompetenz der ORCA-Gruppe in der Verzahnungstechnik umfasst die Herstellung aller gängigen Verzahnungsarten im Modulbereich 0,2 bis 4,0. Hierfür stehen modernste Verzahnungsmaschinen sowie speziell ausgerüstete Drehmaschinen (Ein- und Mehrspindler) zur Verfügung. Die Fertigungsprüfung wird duch moderne Zweiflankenwälzprüfgeräte und Verzahnungsmessmaschinen (z.B. Klingelnberg P26, Gleason MP150) unterstützt.

MASCHINENAUSSTATTUNG FERTIGUNGSBEREICHE
Verzahnungswälzfräsen
Monnier & Zahner D2000 CNC Modul 1,0 bis 4,0
Köpfer 160 CNC Modul 0,5 to 2,5
Monnier & Zahner MZ150 CNC Modul 0,5 bis 2,0
Monnier & Zahner MZ130 CNC Modul 0,5 bis 1,5
Wahli W95 CNC Modul 0,5 bis 1,5
Monnier & Zahner MZ120 CNC Modul 0,4 bis 1,25
Wahli W93, W91, W90 Modul 0,2 bis 1,0
Fräsen von Schneckenverzahnungen
Lambert CNC Modul 0,3 bis 2,0
Monnier & Zahner MZ120 CNC Modul 0,4 bis 1,25
Strehlen von Schneckenverzahnungen
Ein- und Mehrspindler Modul 0,2 bis 1,0

ZUSATZINFORMATIONEN - Schälwälzfräsen von gehärteten Teilen ist auf verschiedenen Maschinen möglich.

SCHLEIFEN/FINISCHEN

SCHLEIFEN/ FINISHEN – die ORCA – Gruppe konzentriert die gesamte Schleiftechnik an einem Fertigungsstandort bei der Firma Zisterer in Schwenningen. Die hohen und stetig wachsenden Anforderungen beim Schleifen und Finishen von Hydraulikkomponenten sind Garant für konstante Lieferperformance. Zur Sicherstellung der geforderten Schleifqualität stehen modernste Messeinrichtungen wie Lasermessgeräte, CNC-Formtester (Mahr und Hommel) und Rauhigkeitsmessgeräte zur Verfügung.

MASCHINENAUSSTATTUNG FERTIGUNGSBEREICHE
Durchgangsschleifen
z.B. Junker Jupiter 500 - Koenig&Bauer - Estarta
Wellen - Ø 3 mm - Ø 50 mm, Länge 250 mm

Einstechschleifen
z.B. Junker BB10 - Microrex - Multimat 150
Ø 4 mm - Ø 50 mm, Länge 200 mm

Zwischen Spitzen schleifen
z.B. Studer S21, S31 - Junker EJ10, Grindor Silver - Bahmueller Flex, B45-2 - Mikromat 3G
Ø 4 mm - Ø 40 mm, Scheibenbreite 80 mm

Innenschleifen
z.B. Vourmard
Ø 8 mm - Ø 80 mm, Länge 80 mm

Feinstschleifen
z.B. Strausak T70
Zapfen - Ø 0,5 mm - Ø 6,0 mm

Schaft- und Kugelfinishen
z.B. Supfina - Thielenhaus
Ø 6 mm - Ø 50 mm, Länge 250 mm

ZUSATZINFORMATIONEN – Beim Durchgangsschleifen und beim Schleifen zwischen Spitzen werden Messysteme im Schleifprozess eingesetzt, um so Genauigkeiten bis 0.0015mm (1,5 Mikrometer) zu gewährleisten.

HONEN

HONEN – Diese spezielle Fertigung ermöglicht die Herstellung sehr genauer Bohrungen von gehärteten und ungehärteten Bauteilen. Anwendung findet diese Verfahren unter anderem bei Zahnrädern, Lagersitzen, Ventilen und Hydraulikkomponenten. Die Mehrzahl der Honmaschinen sind mit einem vollautomatischen Roboterladesystem ausgestattet. Für Toleranzen unter 0,01 mm werden Messysteme im Prozess eingesetzt.

MASCHINENAUSSTATTUNG FERTIGUNGSBEREICHE
horizontale Honmaschinen Bohrungen von Ø 1,7 mm bis Ø 30 mm.
vertikale Honmaschinen Bohrungen von Ø 2,5 mm bis Ø 45 mm.

PROFILWALZEN

Profilwalztechnik - neben den klassischen Zerspanungsverfahren setzt die ORCA-Gruppe auch die Umformtechnologie mittels Profilwalzmaschinen ein. Das Profilwalzen findet Anwendung beim Rollen von Gewinden, Schneckenprofilen ins Volle und als Nacharbeitsgang zum Glätten der Verzahnungsflanken. Vor allem beim Bearbeiten von Antriebsschnecken hat sich diese Technologie als vorteilhaft erwiesen.

Für diese Technologie werden Gewinde- und Profilwalzmaschinen PR 15 HP von der Firma Profiroll eingesetzt.

HÄRTEN/ OBERFLÄCHEN

HÄRTEN/OBERFLÄCHEN – Die hohe Beanspruchung und die extremen Einsatzgebiete vieler Bauteile und Baugruppen erfordert modernste Härteverfahren und Oberflächenbeschichtungen. Alle Kompetenzzentren der ORCA-Gruppe haben langjärige Erfahrungen und Kenntnisse in diesen Technologien. Zusammen mit unseren langjährigen und zuverlässigen Partnern bieten wir unseren Kunden ein Maximum an Unterstützung in diesen oft sehr komplexen Bearbeitungsverfahren. Hier ergänzen sich unsere Kompetenzzentren vorbildlich mit dem Wissen aus unterschiedlichsten Anwendungen wie z.B. aus der Automotive, Luftfahrt und Hydraulik. Das Werk in Pila / Polen verfügt über eigene Härteöfen für Einsatzhärten, Vergüten, Anlassen und Altern.

Um den vielen unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden, gibt es eine Vielzahl von ergänzenden Oberflächenbehandlungen, die in der ORCA-Gruppe selbst durchgeführt werden. So z.B. Trowalisieren, Pollieren und Finishen in Planetentrommeln, Sandstrahlen und Anlassen von gehärteten Teilen.

ZUSATZINFORMATIONEN – Um die Qualität unserer Produkte bei externer Bearbeitung sicherzustellen, werden auditierte Zulieferer mit entsprechenden Qualitätssicherungssystemen ausgewählt und langfristige Partnerschaften angestrebt.

BAUGRUPPENMONTAGE

BAUGRUPPENMONTAGE – Viele Kunden schätzen die vielfältigen Möglichkeiten der ORCA – Gruppe auch Montagearbeiten zu übernehmen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden werden die mit der Montage einhergehenden Test- und Prüfvorrichtungen festgelegt und umgesetzt.

MASCHINENAUSSTATTUNG/ KONSTRUKTION - Die ORCA – Gruppe verfügt über eine eigene Konstruktion und einen Werkzeugbau mit umfänglicher Ausstattung. Durch das vorhandene Know-How in der Automatisierungstechnik können auch komplexe Montageeinheiten konstruiert und aufgebaut werden. Somit ist selbstverständlich auch die schnelle Reaktionszeit bei Störungen sichergestellt.

Unsere Fertigung / Maschinenausstattung

Die Fertigungsschwerpunkte der ORCA-Gruppe sind auf die jeweiligen Anforderungen in den  Kompetenzfeldern ausgerichtet. Der Anspruch ist, in jedem einzelnen Fertigungsbereich durch optimierte Voraussetzungen effektiv und wirtschaftlich zu produzieren.
Hierfür stehen insgesamt ca. 15.000 qm Fertigungsfläche zur Verfügung. Um zukünftigen Anforderungen wie Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz, Nachhaltigkeit etc. gerecht zu werden, sind alle Fertigungsbereiche logistisch und ökologisch optimiert und beispielsweise mit modernsten Abluftanlagen, Späneentsorgungsanlagen und Krananlagen ausgestattet.
In den jeweiligen Fertigungsbereichen sind für die entsprechenden Aufgaben angemessene Produktionsanlagen, Maschineausstattungen und Messgeräte vorhanden. Um die notwendige Flexibilität und Produktionssicherheit zu gewährleisten, werden Maschinengruppen gleicher Type bevorzugt und in jeweiligen Fertigungsbereichen gebündelt.